Team sabine

SABINE WIESTHAL

Als Energiebündel und Macherin, die von kreativem Schaffen angetrieben wird, ist es mir ein inneres Bedürfnis meinen Herzenswunsch in ganz eigener Form ins Leben zu rufen. So kann ich genau die Veränderung anstoßen, die ich mir in dieser Welt wünsche.
Denn, wenn ich dem nachgehe, was mein Herz zum Hüpfen bringt, dann kommt die Energie und alles andere von selbst. Energie folgt Aufmerksamkeit. Diese Erkenntnis hat mich 2014 in Kolumbien endlich überzeugt, meinen Weg selbständig zu gehen, als freischaffende Künstlerin und seit 2018 auch als Coach mit AMALUXCOACHING in Berlin. Dazu gehört die Freiheit, meine Arbeit nach meinen Maßstäben zu definieren, immer wieder zu prüfen und anzupassen. Als gelernte Grafikerin und studierte Pädagogin und Theater- und Medienwissenschaftlerin bin ich zumindest auch immer da in die Lehre gegangen, wo mein Herz schlägt: Kunst und Bildung - den Menschen zur Selbsterkenntnis zu bringen, Zugang zu seiner Kreativität zu schaffen. Das Schöne und das Geheimnisvolle haben mich als Kind schon immer fasziniert. Neben Ausbildung und Studium hat mich vor allem der nicht-wissenschaftliche Weg zur Ergründung der menschlichen Psyche und der Faktoren in unserer Umwelt überzeugt und mir eine umfangreiche Prüfung von Weltbildern und Lebensansätzen erlaubt. Die Auseinandersetzung mit praktischer Philosophie, Pfadfinder, Gestaltarbeit, Coaching, Lehren und Praktiken fremder Kulturen wie Kung Fu, Capoeira, Yoga, Meditation, Acro Yoga, LomiLomi und Schamanismus haben mich geprägt. Die Arbeit in sozialen, kulturellen und ethisch vertretbaren Projekten im außereuropäischen Ausland oder in sozialschwachen Feldern im Inland hat mir den Blick für die Realität schärfen lassen und mir die Wichtigkeit eines wertschätzenden Umgangs miteinander und mit unserer Erde deutlich gemacht. Deshalb habe ich viele Projekte initiiert wie die Frauengruppe femmes luxiemmes und AMALUX, mit der festen Überzeugung, dass wir damit einen Beitrag leisten, der zu einer positiven und nachhaltigen Verwirklichung unserer Ideale beiträgt.

Mein Lebensmotto:
“Es gibt nichts Gutes, außer man tut es!”
Team julian

JULIAN VON SCHÜTZ

Aufgewachsen im idyllischen Allgäu führte mich mein Studium der Philosophie und Politikwissenschaft über Trier nach Heidelberg.
Seit 2014 lebe ich in Berlin und auch wenn manchmal herausfordernd, schätze ich die lebendige und inspirierende Energie der Hauptstadt.
Die Arbeit mit Menschen war schon immer eine Herzensangelegenheit für mich, was mich dazu bewogen hat, nach Abschluss meines Studiums in die therapeutische Richtung zu wechseln. Angestoßen durch meine eigene Heldenreise, einem Seminar zur Selbsterfahrung und Persönlichkeitsentwicklung, wurde mir bewusst, dass ich mich beruflich und privat von meinem Herzenswunsch leiten lassen möchte: auf authentische Art und Weise mit Menschen zu arbeiten und Sie darin zu unterstützen, sich mit ihrem ganz eigenen Potential zu verbinden. Ich kann mir seitdem keine schönere Arbeit vorstellen, als Menschen in ihren Veränderungsprozessen zu begleiten. Als Veranstalter von Heldenreisen im Berliner Umland bin ich dabei, meine Vision umzusetzen.
In meiner Freizeit beschäftige ich mich mit buddhistischer Meditation und Theater, tanze gerne, liebe das Reisen und mache Yoga.
www.heldenreise-berlin.de

Team manu

MANUELA STRUCH

Das Leben ist ein großes Wunder und das Glas immer halb voll. Ich glaube daran, dass jeder Mensch das Potenzial hat, sich und sein Leben zu verändern, zu mehr Authentizität, mehr Lebendigkeit, mehr Verbundenheit mit sich selbst und anderen. Diese Veränderungen anzustoßen und mit Gruppen oder im therapeutischen Setting zu arbeiten, macht mich aus tiefstem Herzen glücklich.
Ich kann dabei unglaublich begeisterungsfähig, neugierig und spielerisch sein und bringe so frischen Wind in meine Umgebung. Gleichzeitig kann ich auch sehr analytisch sein und kraftvoll in die Tiefe gehen. Je nachdem was mein Gegenüber oder der Raum gerade braucht. Als studierte Soziologin arbeite ich im Research-Bereich einer Unternehmensberatung. Dort fühlt sich meine Kopfebene zu Hause. Herz- und Bauchebene kommen vor allem in meiner Freizeit zum Einsatz. Ich habe zwei Söhne, die sehr viel Energie, Abwechslung und Spiel in mein Leben bringen, genauso wie das Tanzen oder Impro-Theater spielen. Ausgleich und Erdung finde ich bei Meditation, Yoga oder schamanischen Ritualen wo ich mich gerne der Stille hingebe.
Seit November 2016 bin ich ausgebildete Traumatherapeutin und begleite Menschen bei der Verarbeitung und Integration von traumatischen Erfahrungen. Ich bin sehr dankbar für den Weg, den ich seitdem gehen durfte und die Vielseitigkeit, die mein Leben ausmacht. Ich konnte auf diesem Weg, der auch nicht immer einfach war die verschiedenen Anteile in mir, das Yin und das Yang gut miteinander in Verbindung bringen und habe nun das Gefühl wirklich Ganz zu sein, in meinem tiefsten Selbst angekommen zu sein.
Es ist mir eine große Freude andere Menschen genau dabei zu unterstützen, zu sich zu finden.

Team sylvie

SYLVIA KAUTZ

Ein Text über mich folgt bald ...

Team miguel

MIGUEL A. DIETZ

“Was ist, darf sein und was sein darf, kann sich verändern” - Werner Bock

Wir sträuben uns oft gegen Situationen die wir nicht wahr haben, anerkennen oder fühlen wollen, doch ich habe gelernt das anzunehmen, was ist, eine große Qualität sein kein, gerade im therapeutischen Kontext.
Als Sohn einer philippinischen Mutter und eines deutschen Vaters bin ich in unterschiedlichen Kulturen verwurzelt. Westliche Selbstverwirklichung und Rastlosigkeit, sowie östliche Demut und Gelassenheit prallen bei mir aufeinander und führen zu einem breiten Spektrum von Einflüssen und Verständnis. Auch mein Leben ist dementsprechend breit gefächert: Angefangen über eine Ausbildung als Fachinformatiker und dem Studiengang Internationale Medieninformatik war ich bereits in verschiedenen Branchen und Bereichen der IT tätig. In meinem 1,5-jährigen Sabbatical habe ich mich viel mit ganzheitlicher Selbsterfahrung, Tanz und Therapie beschäftigt, wo ich unter anderem auf die Heldenreisen von Paul Rebelliot gestoßen bin, welches zu Nachfolgeseminaren und der gestalttherapeutischen Basis-Weiterbildung führte. Neben meinem Beruf habe ich eine Ausbildung zum Integrativen Primärtherapeut abgeschlossen, einer emotionsfokussierten Traumatherapieform und befinde mich zur Zeit in der Assistenzphase.
In meiner Freizeit fahre ich gerne mit meinem Campingbus raus, verbringe wertvolle Zeit in der Natur, höre liebend gerne Musik und fahre gerne Fahrrad, ob auf den wilden Strassen Berlins oder weiter wie auf dem Fernradweg nach Kopenhagen. Über das Entdecken, mich Ausprobieren und meiner Aufgeschlossenheit habe ich viele Kompetenzen gesammelt, die ich nun mit AMALUX teilen möchte.

Rebecca

REBECCA VEITS

Durch meine langjährige Tätigkeit in einem großen Sportverein konnte ich viele Erfahrungen im Bereich Vereinsmanagement und Projektplanung sammeln und kenne die Licht- & Schattenseiten von Verantwortung. 2015 habe ich mich aus dieser Tätigkeit verabschiedet, um meine Erfahrungen in eigene Projekte einbringen zu können und mit meinen eigenen Ressourcen und Grenzen achtsam umzugehen.

In den Seminaren sehe ich meine Rolle darin, den äußeren Rahmen so zu gestalten, dass sich das Innere wohl fühlen, zeigen und verändern kann, sowie in der Einzelbetreuung der Teilnehmer*innen.

Außerhalb von AMALUX arbeite ich derzeit im administrativen Bereich eines mittelständischen Unternehmens. Natur und der Kontakt zu Tieren sind meine Kraftquellen.

Neben der Heldenreise und der Frauengruppe femmes luxiemmes hat mich vor allem das Leben eingeladen, meine persönlichen Prozesse bewusst anzuschauen und zu gehen.
Für mich ist die Gratwanderung zwischen Arbeit und qualitativer Zeit für sich selbst eine der wichtigsten Herausforderungen dieser Zeit.

Team schnupper linda

LINDA RADLOFF

Immer Kopf über Wasser und mit beiden Beinen im Leben, weiß ich, was ich will. Mit einem gesunden Organisationstalent und einer geerdeten Energie kann ich mich mit Herz und Verstand Projekten widmen, die den Menschen im Mittelpunkt ihres Fokus haben.
Ich mag es zu umsorgen und mir geht es gut, wenn ich sehe, meinem Umfeld geht es ebenso. Passend dazu arbeite ich als Krankenschwester, nun schon seit mehreren Jahren selbstständig in der Intensivmedizin mit Kindern und teilweise auch mit Erwachsenen. Menschliche Grenzsituationen gehören somit fast schon zu meinem Beruf und es fasziniert und berührt mich zu sehen wie Menschen mit ihnen umgehen. Meinen Platz dabei jedes Mal neu zu finden und zu definieren, zu unterstützen und mich dabei nicht zu verlieren, gehört zu meinen größten Herausforderungen, beruflich wie privat. Auch meine eigene Biografie hat mich schon an einige Abgründe geführt und ich habe gelernt, welch unendliches Potenzial an Lebensfreude es bieten kann, sich seinen Ängsten mutig zu stellen und dabei an sich selbst zu wachsen. Mein erstes Selbsterfahrungsseminar, die Heldenreise, habe ich Anfang 2011 erleben dürfen und viele Dinge daraus begleiten mich bis heute. Es erstaunt mich immer wieder aufs Neue, wie in den Seminaren geschaffene Schutzräume automatisch auch Herzen öffnen und wie selbstverständlich alle Facetten des Seins zum Vorschein kommen und sich trauen, sich zu zeigen. Erfahrungen aus diesen Seminaren und der Frauengruppe femmes luxiemmes, der ich seit einigen Jahren angehöre, geben mir den Mut mein Leben leidenschaftlicher zu leben. Mein Herz schlägt für Menschen, Reisen, Natur, meine Famile und Freunde und fürs Kochen. Zusammen essen bedeutet für mich Begegnung, Genuss, Lebensfreude, Energie und Bewusstheit und dafür schaffe ich nur allzu gern den richtigen Rahmen.


Mein Lebensmotto:
"Hinter jedem Problem, das dich gefangen nimmt, verbirgt sich die Chance zum Wachstum."
Jochen Maris